Veröffentlicht in Stoff

Fantasieviehs

Fantasieviehs werden nicht gemacht – sie entstehen.
Was man dazu braucht ist ein bisschen Stoff, ein paar Knöpfe, etwas Filz, bunte Bänder, evtl. einen Reißverschluss, Füllmaterial, eine Nähmaschine wäre von Vorteil und natürlich Fantasie.

Den Stoff schneidet man frei nach Schnauze zu; entweder die Form im Ganzen, oder Rumpf mit Kopf + Arme sowie Beine extra. Wenn man Arme und Beine extra zuschneidet kann man auch unterschiedlichen Stoff verwenden (das macht die Viecher noch ein wenig bunter).

Nachdem mein Sohn ein ausgestopftes Fantasievieh hatte, wollte er noch eins zum rein greifen haben; so entstand schließlich noch ein Fantasieviehbeutel. Er nennt sie übrigens Biviehs (wahrscheinlich dachte er an die Minisalami) 🙂

Fantasievieh1      Fantasievieh2

Fantasievieh3              Fantasievieh4

Auch wenn man sich das als erwachsener Mensch vielleicht nicht vorstellen kann, aber Kinder lieben diese Viecher, obwohl, oder gerade weil sie ein bisschen hässlich sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s