Veröffentlicht in Häkeln

FreeForm Häkeltasche

Nachdem ich eine tolle Tasche in der Zeitschrift „Sabrina Special, Taschen selbstgemacht“ gesehen habe, war klar, so eine muss ich haben 😉

Also Baumwolle besorgt und direkt mal ein paar Teilchen gehäkelt:

Inzwischen sind noch ein paar Teile dazu gekommen. Allerdings bin ich nun an dem Punkt angekommen, die „Anleitung“ beiseite zu legen und endlich damit anzufangen FreeForm zu häkeln. 😀
Ich meine, FreeForm und Anleitung das widerspricht sich doch irgendwie.

Die Blätter sind mir zu klein geraten, so dass ich sie mit doppeltem Faden gehäkelt und dann noch 2 Reihen feste Maschen herum gemacht habe.
Und irgendwie kann ich auch nicht einsehen, erst alle Teilchen zu häkeln und dann erst mit dem Zusammenfügen anzufangen. Mir ist zwar noch nicht ganz klar wie ich es anstellen werde, aber ich habe Lust jetzt schon damit anzufangen.

Advertisements

4 Kommentare zu „FreeForm Häkeltasche

  1. Zuerst vorne weg: Ich habe keine Ahnung, weshalb dieser Eintrag nicht in meinem Bloglovin-Reader aufgetaucht ist, weshalb ich ihn aber bis jetzt übersehen habe und nur deshalb auf ihn stieß, da ich deinen Blog-Link brauchte. Ich habe ihn also Mitnichten beabsichtigt ignoriert!

    Und was soll ich sagen? Ich bin mächtig gespannt, wie das fertige Resultat aussehen wird. Individuell wird es dank Freeform auf alle Fälle. Hast du dir die Farben extra besorgt oder brauchst du Reste auf?

    Gefällt mir

    1. Im Moment bin ich fast so weit, das Ding an die Wand zu klatschen 😀
      Mein Sohn ist auch der Meinung; allerdings hat er gedacht, das soll da sowieso hin (süß) … O-Ton: „Bilder, die nichts darstellen, sind berühmt“ … Er betrachtet es als Kunst, die an die Wand gehört, oder teuer verkauft werden muss. 😉

      Ich bekomme das Teil einfach nicht gerade; die Form will nicht so wie ich 😀
      Eines ist mir klar … wenn es tatsächlich noch eine Tasche wird und nicht an der Wand landet, wird die Rückseite schlicht und traditionell gefertigt.

      Gefällt mir

      1. Oder du gehst mit dem Motto „Freeform“ so weit, daß es keine klassisch viereckige Tasche wird, sondern… Na eben irgendwas, das dein Sohn dann auch im Endergebnis als Kunst bezeichnen kann ohne daß es an die Wand muss lol Also tapfer durchhalten und am Ende aus der Erkenntnis, daß Freeform dann am besten ist, wenn jemand vorher eine Anleitung dazu geschrieben hat, Konsequenzen ziehen 😉

        Gefällt mir

      2. Danke Steffi 😉 … ich habe mich besonnen und einfach ein paar Flächen wieder aufgeribbelt … also durchgehalten. Aber das Freeform mit Anleitung am besten werden soll, das will ich einfach nicht einsehen 😀

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s