Veröffentlicht in Häkeln

Es wird so langsam

Nachdem ich fast soweit war, das Projekt Freeform-Häkeltasche aufzugeben, habe ich 3 Flächen noch mal weitestgehend aufgeribbelt und neu zusammen gefügt.

Es hat sich heraus gestellt, dass es von Vorteil ist, das Häkelgut auf einer Stoffunterlage glatt zu streichen und dort zu häkeln (in meinem Fall habe ich es auf die Couch gelegt). Davor hatte ich es meist auf dem Schoß, was im Ergebnis jede Menge Beulen und Wellen hatte.

So sieht es mittlerweile aus:

Jetzt muss nur noch oben der Rand begradigt werden, ein bisschen Schnickschnack dran und ein Rückteil her.
Wahrscheinlich werde ich auch nur einen Henkel seitlich machen (in der Vorlage sind es zwei).
Oben sind es in der Breite ca. 45 cm und unten ca. 38 cm geworden, was ich als Taschenform aber durchaus nicht schlecht finde 😉

Für die Fertigstellung habe ich mir überlegt, die Tasche zu füttern und einen Reißverschluss anzubringen.
Ich mag es nicht, wenn Taschen so weit offen sind, dass jemand evtl. unbemerkt reingrapschen kann 😀

Advertisements

5 Kommentare zu „Es wird so langsam

  1. Hallo Sabine,
    deine Freeform-Häkeltasche sieht klasse aus. Ich häkel auch sehr gerne und kann mir gut vorstellen, dass es gar nicht so einfach ist, die unterschiedlichen Teile zu einem Ganzen zusammen zu fügen. Bin schon gespannt, wie es weitergeht. Deine Knopf-Häkelringe sind übrigens auch richtig schön.

    LG
    Birgit

    Gefällt mir

  2. Danke Ihr beiden 😉
    Jetzt habe ich die Rückseite auch schon fast fertig (nicht mehr ganz so free in der Form aber in Farbe und Maschenverlauf schon) da zeigt sich ein neues Problem:
    Mein Sohn (8) hat sich in die Vorderseite verliebt und möchte es tatsächlich als Kunstwerk an seine Wand hängen. Kunst zum anfassen; ein Foto reicht ihm nicht und das Versprechen ihm ein neues Kunstwerk zu schaffen auch nicht. Er sagt, ich bekomme das bestimmt nicht noch mal genau so wieder hin (wo er höchst wahrscheinlich recht hat) … tja; wenn er mich noch mal so anschaut muss ich mir vermutlich eine neue Vorderseite häkeln; aber ich hoffe noch, dass ich ihn davon wieder irgendwie ablenken kann 😀

    Gefällt mir

    1. Ist doch klasse, dass ihm deine Arbeit so gut gefällt! Ich kenne dieses zwiespältige Gefühl allerdings auch. Hoffe darauf, dass er deine Taschenhälfte nach einigen Tagen großzügig an dich zurück gibt, wenn du ihn fragst (bei underen Kindern hat es jedenfalls so funktioniert) ;o)

      Gefällt mir

      1. Es scheint, als wäre die Phase bei ihm von allein vorüber gegangen 🙂
        Jetzt überlege ich mir mal so langsam, wie ich den Henkel gestalten möchte und wie ich das mit dem füttern anfange … mir schwebt da so der Gedanke vor, eine Kissenhülle anzupassen, da wäre der Reißverschluss gleich mit dabei 😀
        Und da meine Tasche größer ausfällt, als es mir lieb ist werd ich sie vermutlich bei 60° mal waschen 😀
        Habe mir auch schon überlegt, das ganze direkt mal mit Strickfilzwolle zu versuchen.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s