Veröffentlicht in Filzen, Häkeln

Filzwolle-Luftmaschen-Kranz

Eigentlich wollte ich Filzschnüre anfertigen, was man ja neuerdings mit einer Strickgabel machen soll. Dass ich mir die nicht extra anschaffe, war mir von vornherein klar und so habe ich stattdessen 2 Fäden einer Strickfilzwolle mit einer 8er Häkelnadel zu einer Luftmaschenkette verarbeitet. Danach wollte ich diese ursprünglich in der Maschine filzen; dachte jedoch, dass sie auch so ganz gut am Kranz aussehen könnten und habe sie ungefilzt darum gewickelt. Das hat natürlich auch den Vorteil, dass sie nicht schrumpfen und länger sind 😉

Bei dem Kranz handelt es sich um einen Strohkranz, den ich vom letzten Jahr noch übrig hatte. Die Schnüre machen sich aber auch sehr gut an einem Weidenkranz (dort jedoch nicht so dicht gewickelt). Diesen werde ich mir sehr wahrscheinlich noch besorgen und dann hier auch mal zeigen.

Als Pilzdeko wollte ich einen braunen nehmen (oder 2), aber die sind leider im Kinderzimmer „verschwunden“ und nicht auffindbar. Weiß nicht, ob es sich noch lohnt, aber vllt. mache ich auch noch ein paar herbstliche Blätter mehr dazu (die zwei auf der Abbildung sind auch nur Versuchsobjekte).

Aber nun seht selbst 😉

Advertisements

7 Kommentare zu „Filzwolle-Luftmaschen-Kranz

  1. Strickgabel? Was ist das denn? Deine Umsetzung gefällt mir auf alle Fälle auch ohne Strickgabel. Die Blumen sind mir zwar einen Ticken zu dunkel, aber die Blätter und der Fliegenpilz wirklich niedlich. Sind die Blumen ausgeschnitten, weil die Kanten schärfer aussehen als bei den Blättern?

    Gefällt mir

    1. Ist bestimmt ein wiederentdecktes Werkzeug von annodazumal und mir neulich in einer Zeitung über den Weg gelaufen 😀
      (zumindest sieht es vorsintflutlich aus)
      Die ganze Deko war auch eigentlich nicht als solche für den Kranz gedacht; war nur das, was ich gerade noch so rumliegen hatte 😉 Die Blumen hatte ich mal gehäkelt, gefilzt und ausgeschnitten; das hat Dein scharfes Auge richtig erkannt 🙂

      Gefällt mir

      1. Ist bestimmt ein wiederentdecktes Werkzeug von annodazumal
        Hab’s jetzt mal gesuchmaschint und muss gestehen, daß ich so ein Ding noch nie gesehen habe (also annodazumal auch nicht). Wieder was dazugelernt. Ich habe Kordeln immer gestrickt. Strickliesel geht wohl schneller, aber die hab ich auch nicht. Nur wenn ich mir diese Gabel so ansehe, dann scheint es mir, als könne man dafür auch nen Pommes-Spießer nehmen. Bestimmt billiger und gleich noch eine Stärkung dazu 😉

        Gefällt mir

  2. Liebe Sabine,
    wenn du mal etwas Zeit hast,könntest du mir bitte mal eine Anleitung über kleine Filzmännchen schicken?
    Ich habe leider noch nirgentwo so eine Anleitung gefunden.Vielen Dank erst ein mal sagt,
    Steffi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s