Veröffentlicht in Nähen

Tasche aus Krawattenpatchwork

Eine liebe Bekannte hat die Weiberfastnachtausbeute in ihrem Büro für mich gesammelt:

ausbeute_weiberfastnacht

Ich habe zunächst einmal die gestreiften Krawatten verwendet, um daraus einen Patchwork Stoff herzustellen.
Da die Größe des Stoffes lediglich für ein Vorderteil und den Überschlag ausreichend war, habe ich noch einen gestreiften Baumwollstoff für die Seiten und das Rückteil entsprechend zugeschnitten.
Passt aber ganz gut zusammen und das Hauptaugenmerk liegt ja eh auf der Vorderseite der Tasche.
Als Henkel habe ich wieder eine ganze Krawatte aus meinem Vorrat verwendet (an Weiberfastnacht kann man ja nur abgeschnittene bekommen).

Hier nun das Ergebnis:

Tasche1Tasche2    Tasche3

        Tasche4      Tasche5

Als Verschluss für den Überschlag werde ich wahrscheinlich noch eine der Krawattenschlaufen mit einem Knopf annähen.

So … nun bin ich natürlich sehr gespannt, was meine liebe Bekannte davon hält … ich möchte sie ihr nämlich gerne schenken.

Hier noch ein paar Bilder zur Entstehung:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s