Veröffentlicht in Nähen

Top aus Herrenhemd

Heute habe ich mal wieder meine Nähmaschine hervor geholt und ganz unkonventionell drauf los genäht. Ich habe erst die Nähte gemacht und dann den Überstand abgeschnitten.
Und ich habe beschlossen: aufgetrennt wird heute nicht Zwinkerndes Smiley

Und dies ist dabei heraus gekommen:

hemdentop1Ansicht von vorne

Hier habe ich einen Zierstich verwendet und diesen in jeder Reihe um 2 cm versetzt (der mittige geht bis nach unten). Da der Hemdenstoff sehr dünn ist, wurde er durch den Stich ein wenig gerafft.

Die Tasche werde ich sehr wahrscheinlich noch abtrennen.

hemdentop2

hemdentop3

Ansicht von hinten

Hier habe ich mal das smoken versucht; dabei werden gestreckte Gummibänder aufgenäht.

Die Bänder und der Zwischenraum sollten möglichst gleich groß sein.

Ich habe hier genau mein Hohlkreuz getroffen.

Smiley mit geöffnetem Mund

hemdentop4

Ja, dafür, dass ich hierbei über nichts nachgedacht und einfach drauf los genäht habe, ist es ganz nett, auf jeden Fall tragbar, geworden.

Advertisements

7 Kommentare zu „Top aus Herrenhemd

      1. Sabine, wenn Du magst, kannst Du mal auf meinem Blog schauen. Unter soooo schön, habe ich noch ähnliche Modelle verlinkt. Vielleicht ist ja ein Tipp für Dich dabei.
        Schöne Feiertage noch, LG, Ute – Maschentraeumereien

        Gefällt mir

  1. Das ist ja mal ne super Idee !!! Meine Mam hat immer Daddys Oberhemden zu Blusen umfunktioniert ^^ nicht schön, neinein, aber so wie bei Dir gefällts mir 🙂

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.