Veröffentlicht in Häkeln

Tunika, die ein Shirt wurde

Endlich mal wieder etwas das passt Smiley

Aus der gleichen Zeitschrift, nach der das lässige Top entstand, stammt die Idee und Anleitung zu dieser “locker-luftigen Tunika, Modell Nr. 19”
(Häkeltrends, Creativ & Aktuell 22/2015)

Nachdem ich die Oberteile jedoch fertig hatte, wollte ich dann doch nicht das Muster aus den Ärmeln im unteren Teil verwenden, da ich meine, es ist nicht schwer genug, als das es locker fällt.
Ich habe statt dessen ein einfaches Stäbchenmuster genommen, wie in Modell Nr. 6 (welches auch sehr schön ist)

tunika1

Ich denke, es ist immer noch locker-luftig.

tunika2

Entgegen der Anleitung habe ich auch noch eine Luftmaschenkette gefertigt und durch die Löcher der Halsausschnittumrandung gefädelt. Somit kann der dann doch ein wenig groß geratene Ausschnitt gerafft werden.

Hier noch zum Vergleich das Originalbild aus der Zeitschrift:
original

Ich finde schon, dass das Lochmuster unten aussieht, als wüsste es nicht, wohin es fallen soll und ein bissel absteht.

Ein Kommentar noch zu der von mir verwendeten Wolle:
Es ist die DROPS BELLE uni Colour in braun. Eine ganz tolle Mischung, die den Namen Belle zu Recht verdient. 53 % Cotton, 14 % Leinen und 33 % Viskose. Und als ich grad so auf die Homepage von Lanade schaue ist sie auch noch zurzeit reduziert von 2,– Eur auf 1,30 Eur pro 50 g ….. Wahnsinn ….. da muss ich doch glatt noch mal zuschlagen …..

… und nebenbei kann ich dafür sorgen, dass der arme Henry dann auch Arme und Beine bekommt …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s