Veröffentlicht in Nähen

Handytaschen

Ich habe mir mal ein Schnittmuster für unsere 4,5” Handys ertüftelt.

Ich wollte keine Tasche, in der das Handy komplett verschwindet, da ich es als mühselig empfinde, diese daraus hervor zu holen. Also steckt das Handy bei mir nur halb in einer Tasche. So kann man auch auf die Schnelle mal die Uhrzeit checken, ohne es heraus holen zu müssen.

Um es aber dennoch komplett zu schützen, habe ich seitlich und oben Klappen angebracht.

My Collage

Die rote war das 1. Modell; hier habe ich Futter und Außenstoff noch in einem Stück zugeschnitten und ganz schnell gemerkt, dass das keine gute Idee war.

Bei der Jeanstasche ist es mir dann sogar, mit reiflicher Überlegung, gelungen, die seitliche Klappe auf der richtigen Seite anzunähen. Bei der Creepertasche ist mir jedoch schon wieder ein Denkfehler unterlaufen.

Den Verschluss der roten Tasche empfinde ich am besten (Gummiband seitlich). Mein Sohn wollte unbedingt einen Klettverschluss. Damit das einiger Maßen hält, musste ich zwei davon anbringen.
Vielleicht versuche ich noch eine mit Reißverschluss … schaun mer mal …

Was haltet Ihr von dem Modell ?    Zwinkerndes Smiley

Advertisements

Ein Kommentar zu „Handytaschen

  1. die taschen sind auf jeden fall praktisch. klettband mag ich da gar nicht, weil ich damit dann immer irgendwo hängen bleibe und außerdem reißt es bei mir bei so viel auf und zumachen aus.
    mir wäre die knopfvariante lieber 🙂
    LIebe grüße
    gusta

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s