Veröffentlicht in Bloggerwettstreit, Häkeln

Bastle etwas blumiges

Mein Muttertags Geschenk kommt mir auch gerade recht für meinen ersten Beitrag zum Bloggerwettstreit 05/13 😀

Ich hoffe häkeln zählt dann auch letztendlich zu basteln 😉

Rosenranke:

Die Anleitung für die Rosen habe ich hier gefunden (ist sehr gut in Bild und Text erklärt) … ein Besuch auf diesem Blog lohnt sich auf alle Fälle 😉

Die Ranke mit Blättern habe ich folgendermaßen gestaltet:
20 Luftmaschen (als freies Stück),
8 Luftmaschen (je Blatt) * am Ende eine Kettmasche, eine feste Masche, 2 halbe Stäbchen in eine Masche, 3 Stäbchen in die nächste Masche, wieder 2 halbe Stäbchen in eine Masche, eine feste Masche und wieder eine Kettmasche * dann direkt noch mal 8 Luftmaschen für das nächste Blatt (wie vor häkeln) * wenn 2 Blätter fertig sind, dann wieder 20 Luftmaschen häkeln.

Wer es nicht so gleichmäßig haben möchte, der macht mal mehr oder weniger als 20 Luftmaschen, oder häkelt auch nur mal ein Blatt (vllt. auch größer).

Macht sich gut am Kranz:

am Fenster:

am Geschenk:

Als nächstes besorge ich mir mal PolyWolle für ein größeres, blumiges  Draußenprojekt 😀

Advertisements
Veröffentlicht in Bloggerwettstreit, Papier, Karton

Mini-Zuckertüten in frühlingshaften Farben

Mit der Idee, die mir beim Lesezeichen kam, kann ich zugleich eine Aufgabe im Bloggerwettstreit erledigen:

 

4. Bastele etwas in frühlingshaften Farben

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Ich habe mir gedacht, wieso soll man Zuckertüten nur zum Schulstart verschenken? Gibt es doch noch zahlreiche andere Anlässe!

Ein neuer Job … eine bestandene Prüfung … ein kleines Dankeschön für Zwischendurch … oder etwas Süßes für die beste Mama der Welt … oder, oder, oder … 😉

Man benötigt:
Karton, Papier, Servietten, Geschenkband,
Schere (normal und zzgl. Wellenform), Zirkel, Cutter, Bleistift, Radiergummi, Klebestift

Ich habe mir zunächst einen Halbkreis auf den Karton gezeichnet, mit dem größten Radius, den mein Zirkel hergab.
Diesen habe ich dann erst in 4 und dann in 8 gleich große „Kuchenstücke“ aufgeteilt.
Das erste und das letzte Stück benötigt man nur zum Verkleben der Tüte; diese habe ich daher noch bis auf ca. 2 cm abgeschnitten.
Hier habe ich für Euch mal ein PDF-Dokument davon gemacht: Muster-MiniTüte


Man kann die Kuchenstücke mit dem Cutter falzen, was dann eine 6-eckige Form ergibt; muss man aber nicht, dann wird es runder.
Die Kartonform habe ich anschließend als Schablone für das Papier benutzt, welches ich dann ausgeschnitten und auf die Innenseite des Kartons geklebt habe, damit es auch von innen hübsch aussieht.
Dann nur noch die Seitennaht verkleben und schon kann man sich dem Verschluss zuwenden.

Hierfür habe ich mir eine farblich passende Serviette raus gesucht, die Tüte mittig darauf gestellt und grob die Ränder, mit etwas Abstand, markiert.
Dann habe ich die Serviette wieder zusammen gefaltet und einen Viertelkreis ausgeschnitten, was dann ein Loch in der Mitte ergab.
Nach dem Ausschneiden habe ich lediglich die erste Schicht der Serviette benutzt und diese innen an den Rand der Tüte geklebt (zunächst 4 gegenüber liegende Stellen, dann jeweils die Mitte und dann den Rest andrücken).



Jetzt nur noch was Süßes rein, Schleifenband drum und fertig ist die kleine Nettigkeit 😉

Und im nächsten Beitrag zeig ich Euch dann noch, wie man z.B. Geschenkanhänger dazu gestalten könnte.

Veröffentlicht in Bloggerwettstreit, Papier, Karton

Bastele 1 Lesezeichen

Aufgabe Nr. 8 aus dem Blogger-Wettstreit 04/13

Nun ja; für mich müssen Lesezeichen aus Papier, nicht zu groß und nicht zu klein sein, damit sie ihren Zweck erfüllen 😉

Also habe ich mal meine Bögen mit Motivkarton rausgekramt und los gelegt (die kaufe ich immer ganz gerne bei ALDI, weil schön und günstig).

In diesem Block gab es sogar jeweils einen Bogen Karton und einen Bogen Papier.
Ich habe zunächst Streifen je ca. 5 cm x 18 cm ausgeschnitten …


… und die Kartonstreifen mit einem Motivlocher bearbeitet. Danach habe ich das jeweilige andere Motiv aus Papier unter den Karton geklebt.

Der Plan war nun ursprünglich die beiden Streifen gegeneinander zu verkleben, um ein Lesezeichen zu erhalten.
Dann habe ich jedoch die ausgestanzten Teile auf die Rückseiten geklebt, die oberen Ränder mit der Wellenschere bearbeitet und somit gleich zwei Lesezeichen gefertigt.

Das Arbeiten mit Papier/Karton hat mal wieder Spaß gemacht und ich kann noch 2 besonders schöne Seiten in meinen Bastelbüchern schneller finden.

Und mir ist eine Idee gekommen, was man noch schönes aus Papier machen könnte (demnächst auf diesem Blog) 😉

Veröffentlicht in Bloggerwettstreit

Bloggerwettstreit 04/13, Aufgabe 3

3. Versuche dich bei einem PEP-Thema (Picture Editing Projekt) mit mindestens 4 Fotos

Das Thema für die nächsten 2 Wochen lautet: Wir holen den Frühling auf unsere Blogs

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wann merkt man, dass es Frühling wird/ist?

Die Tulpen erblühen so schön, dass man sie am liebsten konservieren möchte:


Bearbeitet mit Adobe Photoshop Elements (Stempel „Filter Kunststoffverpackung“, Blüten einzeln mittels Polygon-Lasso und „Aquarell-Filter“)

Frühlingsgefühle kommen auf und die Gänseblümchen werden zu Rate gezogen:


Bearbeitet mit Adobe Photoshop Elements (einzelne Blätter mit Polygon-Lasso entfernt, grüne Umgebung mittels Stempel eingefügt und mit „Wischfinger“ bearbeitet)

Die Schafe werden geschoren und wechseln ihr Fell (aber doch nicht SO !!!):


Bearbeitet mit Adobe Photoshop Elements (Farbe mittels Airbrush aufgetragen und mit „Wischfinger“ nachbearbeitet)

Man könnte mal wieder in den Zoo gehen und Flamingos oder Paradiesvögel bestaunen:


Bearbeitet mit Adobe Photoshop Elements (mittels Polygon-Lasso und Filter „leuchtende Konturen“)

Merken