Veröffentlicht in Diverses, Nähen, Upcycling

Herrenhemden Upcycling und Überraschung

Bevor der neue Stoff ankommt, habe ich mir mal wieder ein paar alte Herrenhemden vorgeknöpft. Sie eignen sich ganz hervorragend für Nähübungen … und manchmal gelingt sogar eins … *g* … und außerdem wollte ich unbedingt mal diese Textilsprühfarbe ausprobieren.

Zunächst hatte ich bei einem Hemd vorne und hinten ein Smiley-Face aufgesprüht … aber das gefiel mir mal so gar nicht. Also erinnerte ich mich, wie wir früher gebatikt haben … Knubbels drehen und fest abbinden … und dann noch mal locker flockig drüber gesprüht:

sprühfarbe

Nach dem Öffnen der Knubbels sah das dann schon besser aus … war mir aber immer noch zu hellblau … also noch mal ausgebreitet und die großen unbefleckten Stellen besprüht … und nun bleibt das so und gefällt mir ganz gut:

hemd_smile_1 hemd_smile_2

Bei einem weiteren Hemd wollte ich mal was schulterfreies machen und habe dazu erst mal Löcher in die Ärmel geschnitten (und den Kragen entfernt) … das hätte aber wahrscheinlich sehr viel besser funktioniert, hätte ich die Ärmel komplett abgetrennt … vielleicht mache ich das auch noch, denn so kann das nicht bleiben:

hemd_schulter_1 hemd_schulter_2

Ob dieser Frustration habe ich dann bei einem 3. Hemd ein Schnittmuster zur Hilfe genommen und Ärmel sowie Seitennähte aufgetrennt, bzw. abgeschnitten … jetzt muss ich beim Kragen nur noch das Problem beseitigen, wie man am besten um die Ecke nähen könnte ??? … und irgendwie ist es ein Vokuhila-Hemd geworden …

hemd_gelb

Und dann … ganz unverhofft … hat die liebe Katrin mir einen Freutag beschert und mit der Post kam eine ganz wunderbare Geburtstagsüberraschung bei mir an Smile Smile Smile

Überraschung

Eine von den super tollen Projekttaschen, ein Webkanten-NähMa-Nadelkissen und … ich denke es könnte ein Schlüsselanhänger sein
Ich habe mich soooo gefreut … (wer hätte das nicht?) … Liebe Katrin … nochmals: ganz, ganz, ganz herzlichen Dank !!!

Merken

Merken

Advertisements
Veröffentlicht in Diverses

meine neue Freundin

… ist heute bei mir eingezogen. Sie ist super … naja … und käuflich Open-mouthed smile

In Silbergrau und mit dunklem Holz gefiel sie mir am besten:

puppe1

Jetzt kann ich meine Werke selbst fotographieren und muss an den Bildern nicht mehr so viel retuschieren.

Sie war mir heute auch schon eine große Hilfe beim Abstecken eines Kragens, der partout nicht sitzen wollte.

Ich habe aus dem roten Pompon Stoff einen Pullover genäht und den Schnitt bei einem Lieblingsteil abgenommen.
Vorder- und Rückteil samt Ärmel hat super  geklappt … also der Zuschnitt zumindest.
Das Nähen des dünnen Strickstoffes war allerdings kein so großes Vergnügen.

 noppenpulli_zuschnitt  noppenpulli

Jetzt bin ich aber sehr zufrieden mit dem Ergebnis und es könnte ein weiteres Lieblingsstück werden.
Smile

Das bei Katrin gesehene Nähmaschinen-Nadelkissen hat mir auch keine Ruhe gelassen. Zwar hab ich weder Webkanten, noch Webbänder verwendet, aber so was Praktisches musste ich unbedingt auch haben:

NähMa_Nadelkissen

NähMa_Nadelkissen2

Bei meiner “dicken” NähMa gibt es quasi nur einen Platz, wo ich es befestigen kann. Ich hoffe nur, dass es den Faden beim Nähen nicht stört … wird sich noch zeigen … denn für heute reicht es erst mal …

Ich wünsche Euch ein tolles WE …. Smile

Merken

Merken

Veröffentlicht in Diverses, Häkeln, Nähen

Große Pläne

Am letzten Montag war hier mal wieder der Tag im Jahr, an welchem bei mir einige Schnittblumensträuße Einzug halten.
Dieser immer wiederkehrende Tag hat mir daher im Laufe der Zeit eine beachtliche Anzahl an Glasvasen beschert. Dieses Jahr war ein kleiner Strauß mit einem Bambuszweig dabei. Dieses Gewächs kann sich ewig in der Vase halten, da es Wurzeln schlägt, wobei hierfür eine Glas Vase nicht sehr vorteilhaft ist, da die Wurzeln es lieber dunkler haben.

Also habe ich mir meine Häkelnadel gegriffen und der Vase ein Kleid gehäkelt.

DSCF5672 DSCF5673 

I love it … und daher werde ich mir demnächst noch ein paar von den Vasen vorknöpfen … allerdings mit anderen Farben … Grün, Gelb, Orange, Blau … derart.

Am Tag der Tage habe ich auch einen Gutschein für die nette Butti bekommen und diesen schon in Ware umgesetzt … das Paket kam heute an:

DSCF5667DSCF5668DSCF5669 

Alles Nähutensilien. Aus dem Beige-Braunen Leinenstoff möchte ich mir eine Sommerhose nähen. Der rote Strick-Pompon Stoff gefiel mir einfach nur gut; ich weiß noch nicht recht, was aus ihm wird.

Eine Verwendung für den Patchwork Stoff habe ich hier gefunden: https://www.rileyblakedesigns.com/store-displays-free-sewing-projects

Allerdings mache ich es nicht ganz quadratisch … oder doch … im Endeffekt schon … so ist der Plan:

DSCF5674 

Ich werde den Teil mit den Pfeilen in DIN A 4 Größe machen und durch diese Anordnung entsteht in der Mitte ein kleines Quadrat … insgesamt ist es dann auch quadratisch. Zwei Stück davon würden einen perfekten Tischläufer abgeben (zumindest für meinen Tisch).

Ohje … jetzt habe ich schon wieder soooo viel vor und weiß noch gar nicht recht, wo ich anfangen soll …. Open-mouthed smile …. naja, immerhin steht davon wenigstens die Sommerhose auf meinem DIY Bingo.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende Winking smile

Veröffentlicht in Diverses

Das geht mir auf den Keks ;)

Mein Kind behauptet, ich sei die einzige Mutter, die NICHT gerne Kekse bäckt!

Stimmt das ??? Smiley mit geöffnetem Mund

Nun ja … Ich hasse die Sauerei die regelmäßig beim Backen von Ausstech-Plätzchen entsteht … Das stimmt.
Nimmt man nicht genug Mehl klebt der Teig von mal zu mal mehr fest.

Also dachte ich, ich hätte DEN Kompromiss gefunden, mit fertigen Teigrollen, die man nur noch in Scheibchen schneiden muss.

kekse1

Ja … ICH find´s gut … Aber meinem Kind geht es ja gerade um das Ausstechen.

O.k. … was soll´s … einmal im Jahr werde ich die Ausstechaktion überleben und sie sehen ja auch ganz hübsch aus …

kekse2

Aber da diese Kekse dann vermutlich ratzi fatzi aufgefuttert sind, gibt es die Wochenenden danach Scheibchen-Kekse … einfach zu backen … kann Kind auch verzieren … und schmecken tun sie auch noch.

Smiley

Merken

Veröffentlicht in Diverses

diverse Projekte

Hallo Ihr lieben Blogger(innen) … da sich seit Karneval nicht wirklich viel hier tut, wollte ich mich mal melden und Euch zeigen, dass sich außerhalb des Blogs doch so einiges tut ………….

Im Februar bin ich mal wieder ein Jährchen älter geworden und an Geschenken ist einiges zusammen gekommen (freu):

gebtag

Ja, die “Häkelliese” hat sich Stricknadeln gewünscht Smiley mit geöffnetem Mund … und ich muss sagen … die sind einfach nur SUPER … damit macht Stricken tatsächlich Spaß. Tunesisch häkeln wollte ich auch mal richtig ausprobieren; daher das Buch und die Nadel.

Mein Stricklangzeitprojekt mit Nadel Nr. 4 und sehr, sehr dünner Wolle hab ich ja schon vor einiger Zeit angefangen. Inzwischen fehlt nur noch ein Stück vom 1. Ärmel, der komplette 2. und ein Kragen:

pullover

Hierzu habe ich keine Anleitung. Der wird einfach so, wie es mir gerade in den Sinn kommt. Vorne habe ich Taschen eingearbeitet und bei den Ärmeln beschlossen, sie ausschließlich im Bündchenmuster (2 re., 2 li.) zu stricken. Erst wollte ich den gesamten Pullover so machen, aber nach 15 cm dachte ich, dann sehe ich evtl. aus, wie Wurst in Pelle und habe mich dann doch für kraus Rechts entschieden.

2. Projekt ist eine Jacke aus 100 % Schurwolle (Big Delight) nach dieser Anleitung: http://www.garnstudio.com/pattern.php?id=6195&cid=19
Die habe ich jetzt auch mal angefangen, da das Angebot der Wolle nur noch bis zum 13. März 2016 dauert und ich nicht so sicher bin, ob die Menge reicht:

jacke_filz

Ich stricke die Jacke in XXL, da ich sie nach Fertigstellung in der Maschine filzen möchte … Ich hoffe, das geht gut …

Und schließlich wollte ich eigentlich schon zum heutigen Maschen-Mittwoch ein Strickfilz-Topfhandschuh-Video-Tutoriell fertig haben, aber das hat leider nicht geklappt (meine Kamera hat rumgezickt):

topfhandschuh

Vor ein paar Jahren hatte ich ja schon mal einen gemacht und der ist so super in der Handhabung, dass ich hier endlich mal zwei von der Sorte in “schön” haben wollte.

Also dann … ran an die Arbeit … Zwinkerndes Smiley

Veröffentlicht in Diverses, Häkeln

Verschmelzung

So wird aus einem Top ein Kleidchen.

Ich hatte es von Anfang an vor, etwas zu tun, was man laut Banderole absolut NICHT tun soll … Polyesterwolle bügeln … und zwar auf Baumwollstufe.

Aber dass hierdurch mein Top zu einem Kleidchen wird, hätte ich jetzt auch nicht erwartet Smiley mit geöffnetem Mund

kleid1

kleid2

Der Zufall hat mich drauf gebracht, als ich Loop No. 2 verschenken wollte (öhm was heißt “wollte”; hab ich ja auch). Jedenfalls hab ich bis zum Tag des Verschenkens daran gearbeitet und so war einfach keine Zeit mehr zum waschen, spannen und trocknen. Also hab ich ohne zu überlegen das Teil gebügelt. Und ich war total begeistert vom Ergebnis (die Beschenkte übrigens auch).

buegeln2

Links gebügelt; rechts noch nicht. Links glatt und glänzend; rechts knubbelig und matt.

Also, ich kann es nur empfehlen … Traut Euch … ist doch “nur” Polyesterwolle.

Zwinkerndes Smiley

Veröffentlicht in Diverses

Tutorial Linkparty erstellen, Teil 2, Party erstellen

Nachdem Ihr euch also bei InLinkz eingeloggt und auf den Button “create a new link-up” geklickt habt, erscheint ein Formular, welches wir hier jetzt mal Schritt für Schritt durchgehen.

Auch hier könnt Ihr alle Bilder mit Klick auf das Bild vergrößern!

1. Teil des Formulars:

PartyFormular_teil1

Hier gebt Ihr einen Namen und eine Beschreibung für Eure Linkparty ein. Den Editor könntet Ihr noch auf “simple” umstellen, dann kann man aber nur Text eingeben und diesen nicht formatieren.
Wenn Ihr der Beschreibung ein Bild hinzufügen wollt, geht das nur über eine URL. Das heißt, das Bild muss irgendwo im Web gespeichert sein (bspw. in der Mediensammlung Eures WordPress-Kontos).

bildeinfügen

Bei Source kommt also die Bild-URL rein (der Permalink vom WordPress-Media-File); unter Image description kann man eine Bildbeschreibung eingeben und bei Dimensions sollte man die Pixel des Bildes eintragen (meines ist 200 x 200). Der gesetzte Haken bei “Constrain proportions” erzwingt die eingetragenen Proportionen. Könnte ja sein, dass Euer Bild wesentlich größer ist und dann könntet Ihr es hier kleiner machen.

Unter der Beschreibung sollt Ihr dann noch einen eindeutigen Namen vergeben, mit dem die User Eure Linkparty finden können.

2. Teil des Formulars:

PartyFormular_teil2

Hier kann man nun das Start- und das Enddatum der Linkparty festlegen. Eine nie endende Linkparty kann nur von “erweiterten” Accounts angelegt werden. Ich gehe mal davon aus, das bedeutet so was wie Premium-Accounts, die Geld kosten. Wahrscheinlich dauern daher die meisten Link-Partys nur einen Monat.

Nach dem Startdatum kann man eine Abstimmung über Fotos aktivieren, indem man dort einen Haken setzt (braucht man das? … ich grad nicht).

Für das Enddatum wähle ich das letztmögliche, den 31.12.2014. Die Party handelt ja schließlich von Langzeitprojekten *zwinker*
Geht NICHT – Für kostenlose Linkpartys sind nur 33 Tage drin !!!!!!

Da ich auch nicht die Party bei einer bestimmten Anzahl von Einträgen schließen möchte, lasse ich den letzten Eintrag auf “No limit” stehen.

3. Teil des Formulars:

PartyFormular_teil3

 

Hier könnt Ihr Links mit oder ohne Bild einstellen (Thumbnail = mit Bild)

 

Hier die Bildgröße
(hab ich mal auf 200 gestellt)

Anzahl der Spalten (bei mir NeatFit automatic)

Ansicht mit Bild Name und Beschreibung (oder nur Bild einstellbar)

URL Pflicht
Display Einträge

 

erlaubte Zeichen für Name/Beschreibung

Reihenfolge der ange-zeigten Links (1. oben, letzter oben, zufällig oder alphabetisch)

 

4. Teil des Formulars:    (danach habt Ihr es geschafft)

PartyFormular_teil4

Voting options
Da ich eine Abstimmung nicht aktiviert habe (s.o.) brauche ich eigentlich auch kein Voting. Daher mache ich mal die Haken weg und stell die drop-down-Boxen auf das Minimum.

Notifications
Für den Anfang lasse ich mir mal eine eMail schicken, wenn ein Eintrag erfolgt … also Haken setzen … und ich finde auch, dass Teilnehmer der Linkparty ihre eigenen Links löschen dürfen … also Haken belassen.

Wenn Ihr diese Linkparty wiederholen wollt, könnt Ihr das Ganze als Vorlage abspeichern (einen Namen eingeben) und die Wiederholungsrate einstellen (wöchentlich, alle 2 Wochen, monatlich (jeden xten Tag im Monat) oder monatlich (jeden 1. Tag im Monat).

Und dann kommt der große Moment, wo Ihr auf diesen Button klicken könnt:

finish_button

Wenn Ihr was falsch gemacht habt, erscheint der hier:

error

und der haut auch erst wieder ab, wenn alles richtig ist.
Dann bekommt Ihr den Code angezeigt (meine ID habe ich entfernt):

code

Type of your Blog
Auswahlmöglichkeiten:
* Blogger Blog
* WordPress Blog (Blog hosted on WordPress.com)
* die letzte Möglichkeit sag mir leider gar nichts

Um diesen Code jedenfalls jetzt in Euren Blogbeitrag zu bekommen, markiert Ihr ihn, geht in den Beitragseditor eures Blogs, stellt diesen auf Text/html Eingabe (also nicht visueller Modus) und fügt ihn ganz am Ende des Beitrages ein.

Danach könnt Ihr den Modus wieder umstellen und es erscheint der Bild-Button Eurer Linkparty und schließlich müsst Ihr nur noch den Beitrag veröffentlichen.

Veröffentlicht in Diverses

Tutorial Linkparty erstellen, Teil 1 Registrierung

So wie ich das beobachten konnte, werden die meisten Linkpartys über

http://www.inlinkz.com

veranstaltet.

Um dieses Tool zu benutzen, ist eine Registrierung erforderlich; mit Klick auf den entsprechenden Button landet Ihr in diesem Formular:

Formular_Anmeldung

Ihr könnt die Ansicht vergrößern, indem Ihr auf das Bild klickt

Im Grunde sind alles Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden:
Ihr gebt als erstes eine eMail-Adresse ein. Ihr solltet eine gültige verwenden, da Ihr dort hin eine Bestätigungs-/Freischalt-eMail erhalten werdet (Verifizierung).
Darunter gebt Ihr ein neues Passwort ein, welches für den zukünftigen Login gebraucht wird (nur damit das völlig klar ist: NICHT das Passwort, welches zur eMail-Adresse gehört).
In der nächsten Zeile “Repeat” wiederholt Ihr dieses Passwort.
In der Spalte “Name” könnt Ihr bspw. Euren Nick Name (Spitznamen) eingeben.

Bei der Website/Blog URL gebt Ihr die Hauptadresse Eures Blog ein (bei mir ist das z.B. https://sabinesbastelstube.wordpress.com/)

Die Zeitzone habe ich auf Europe/Berlin eingestellt.

Haken bei Newsletter hab ich weg gemacht (bekomme auch so noch genug Post *grins*); terms and conditions sollte man lesen (hab ich aber mal wieder nicht) muss man auf jeden Fall ankreuzen.

Dann müsst Ihr nur noch beweisen, dass Ihr kein Roboter seid und das Captcha eingeben (besteht aus Ziffern und Zahlen, oder auch mal nur Zahlen). Wenn das irgendwie nicht klappen sollte, weil Ihr es nicht richtig lesen könnt, kann man mit Klick auf den obersten der 3 kleinen Button (2 Pfeile) ein neues Bild laden.

Abschließend muss man nur noch auf Submit (senden) klicken.

Wenn Ihr alles richtig eingegeben habt, erscheint dann dieses Fenster:

zweites Fenster

Da steht dann mal als erstes, ganz groß, dass dieses Fenster nicht geschlossen werden soll (zumindest jetzt noch nicht). Denn jetzt müsst Ihr in Eurem Mailprogramm erst mal die eMail suchen, die Ihr zur Verifizierung Eures Account von inlinkz bekommen habt …

Betreff: Confirm your InLinkz account!
Absender: InLinkz email confirmation

Solltet Ihr die eMail nicht finden, schaut in Eurem Spam-Ordner nach.

So schaut sie aus (was meinen Account betrifft, wurden die Daten geschwärzt):

email_inhalt

Ich habe den Direktlink (oben blau unterstrichen), der auch funktioniert hat. Wenn Euer eMail-Programm, aus welchen Gründen auch immer, Links nicht zulässt, dann könnt Ihr die Adresse darunter ab http: bis zum Ende der Zeile markieren, kopieren und in Eurem Browser einfügen.

Danach seid Ihr erfolgreich registriert und es erscheint dieses Fenster:

drittes Fenster

Das scrollt Ihr dann bis nach unten und klickt auf den “Go to login” Button

Ja toll … der führt uns dann wieder auf die Startseite und da klickt Ihr dann oben rechts auf “Sign in”.
Dort gebt Ihr dann Eure eMail-Adresse und das Passwort (welches Ihr im Anmeldeformular eingetragen habt) ein und klickt noch mal auf Sign in.

Nun erscheint dieses Fenster:

viertes Fenster

Hier kümmern wir uns erst mal um das rote Feld: Wir sollen eine Kategorie für unseren Blog vergeben, da User offensichtlich Partys nach Kategorien aussuchen.

Ihr klickt also in das rote Fenster und landet in einem Formular wo man mit Klick auf den Pfeil nach unten aus zahlreichen Kategorien auswählen kann. Ich hab mich mal für DIY entschieden:

kategorie

Ihr könnt noch eine 2. Kategorie auswählen (mir reicht erst mal eine).
Abschließend müsst Ihr nur noch den “Submit” Button klicken.

Nun sehen wir wieder das letzte Fenster und das rote Feld ist verschwunden. Da wir ja noch keine Linkparty haben, sondern erst mal eine erstellen wollen, klicken wir nun auf “create a new link-up” (linke Seite, mittig).

Und wenn Ihr soweit seid, klickt Ihr bitte auf Teil 2 des Tutorials Linkparty erstellen (da geht es dann weiter im Text).

Veröffentlicht in Diverses

Was lange währt wird endlich gut

WasLangeWährt

Wer kennt das nicht?

Ihr habt ein Großprojekt in der Mache und eines Tages ist es endlich fertig!
Ihr habt etwas seit ewigen Zeiten auf der ToDo-Liste und dann kommt der Tag der Umsetzung!
Ihr macht so viele Dinge auf einmal, dass jedes für sich überdurchschnittlich viel Zeit in Anspruch genommen hat und dann doch mal fertig wird!

Diese Dinge wollen wir hier sehen und diese Dinge könnt Ihr hier verlinken:

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Ihr wollt Eure eigene Link-Party veranstalten?

Dann schaut Euch doch dieses Tutorial an, welches ich beim Erstellen dieser Linkparty für Euch gemacht habe:
Teil 1 Registrierung bei InLinkz
Teil 2 Erstellen einer Linkparty

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~~*~*~*~*~*~*~*~*~*~