Veröffentlicht in Diverses, Draht, Serviettentechnik

Anhänger aus Hexagondraht

Die Experimente mit dem Kaninchendraht gehen weiter. Ich stelle fest, dass er unglaublich vielseitig ist. Nun habe ich mal eine Art Blume ausgeschnitten und zunächst mal mit einem Garn umsponnen sowie eine weitere mit einer Serviette bestückt:


Bei der Garnblume war ich ein wenig faul und habe den Faden direkt von der Rolle durchgefädelt. Dadurch konnte ich schlecht die Richtung wechseln. Aber hier werde ich vermutlich noch einen weiteren Versuch wagen und mir mehr Mühe geben 😉
Die Serviette hält mit Kleister nicht sehr gut am Draht; da werde ich noch mal eine mit Serviettenkleber machen und mal schauen, wie sich die Serviette verhält, wenn man sie mit Öl bepinselt (ich erwarte mir hier eine Art Transparentpapier).

Von den Servietten habe ich noch ein paar Windlichter gemacht:


Diesmal habe ich den Rand oben am Glas nicht eingekleistet; den werde ich noch mit einem Band fixieren (die Eiszapfen gefallen mir nicht so gut)

Advertisements
Veröffentlicht in Serviettentechnik

Windlichter mit Serviettentechnik

So, zur Abwechslung möchte ich nun mal ein paar Windlichter vorstellen! Es handelt sich hierbei um die Saucengläser, die man gratis erhält, wenn man mal eine Fertigteigpizza macht 😀 Diese wurden mit Servietten, etwas Draht und Perlen verschönert. Und weil es so viele schöne Servietten gibt, kann man zu jeder Gelegenheit das passende Windlicht machen. Die Servietten sind übrigens mit ganz normalem Tapetenkleister befestigt (hält super und trocknet schnell). Mit dem gebogenem Draht kann man die Teelichter besser auf und ab befördern und leichter anzünden. 5529584_7d7e98ba17_m
….. sommerlich …..
5529585_abe114b880_m
….. weihnachtlich …..

Windlicht_Perlen….. oder mit Perlenrand …..

windlicht_draht

….. oder mit Draht zum Aufhängen …..

windlicht_draht_2

 

Die Aufhängung ist eigentlich ganz simpel (habe ich mir neulich im Laden angeschaut):

Als erstes macht man eine kleine, enge Schlaufe und biegt den Draht dann einmal um das Glas herum (aber noch nicht einhaken). Dann wird ein Bogen hoch zur anderen Seite gebogen (so hoch, wie man es halt haben möchte). Dann wird auf der anderen Seite noch einmal eine kleine Schlaufe gebogen. Jetzt nur noch die erste Schlaufe einhaken und fertig.

Veröffentlicht in Filzen, Serviettentechnik

Vogelhäuschen mit Blaumeise

Ich habe neulich günstige Vogelhaus-Rohlinge gefunden und mal drei davon mit nach Hause genommen Zwinkerndes Smiley

Eins von den Vogelhausrohlingen habe ich nun mit Servietten beklebt und dazu eine kleine Blaumeise gefilzt.

Vogelhaus

Die Vorderseite des Hauses mit dem kleinen Steg und dem Dachüberstand war hierbei am schwierigsten; ich habe einen genauen Zuschnitt der Serviette verwendet. Bei den anderen Seiten konnte ich Kleber aufpinseln, ein Stück Serviette darauf legen, andrücken, noch mal Kleber drauf, trocknen lassen und erst im Anschluss daran schneiden.

Bei der Blaumeise habe ich zunächst einen kleinen weißen Körper mit der Nadel gefilzt. Nachdem ich mich entschlossen hatte, wo hierbei vorne und hinten ist, habe ich die Flügel und die Haube auf dem Kopf in blau, sowie gelbe Wolle als Bauch aufgefilzt.

DSCF2698

DSCF2699

Danach habe ich mich daran gemacht, den typischen „Gesichtsausdruck“ einer Blaumeise hin zu kriegen (mein Vorbild habe ich wie immer im Internet gefunden). Und ich habe noch ein dunkleres Blau auf den Rücken und um die Flügel aufgefilzt.

DSCF2702

DSCF2703

Um die Meise am Haus zu befestigen, habe ich ihr einen dünnen Draht durch den Bauch geschoben, ein Stückchen weiter unten verzwirbelt und das Ende um den Steg gebogen.

Veröffentlicht in Serviettentechnik

Dekoketten aus Ton und Serviettentechnik

Für zwischendurch Smiley

Ich habe mal den Ton, der an der Luft trocknet raus gekramt und dazu ein paar Ausstechförmchen.

Ton_Figuren

Hier ein Ergebnis verziert mit Serviettentechnik, Plüschdraht, Holzperlen und etwas Filzwolle:

DSCF2568

Anschließend habe ich mir diesen Ton noch mal in der weißen Ausführung gekauft, dann braucht man ihn für die Verzierung mit Servietten nicht mehr anzupinseln.

Bei den ersten Versuchen habe ich passgenaue Serviettenstücke ausgeschnitten. Aber es ist viel einfacher den Ton erst von der einen Seite mit Kleber einzupinseln, Serviette drauf, trocknen lassen, Überstand abschneiden und das gleiche dann auf der anderen Seite zu machen.
Nachdem beide Seiten getrocknet sind, noch mal Kleber drauf.

Schließlich braucht man nur noch einen Nylonfaden und ein paar Perlen, um eine dekorative Kette herzustellen. Schnelles, schönes, günstiges Mitbringsel (wenn die eigenen Fenster voll davon sind) 😉

Dekoketten

Veröffentlicht in Serviettentechnik

Aus alt mach neu

Nee, was ist die schön geworden !!! Zwinkerndes Smiley

Man nehme eine alte Werkzeugkiste aus Holz (gibt es auch in neu im Baumarkt für ca. 7 EUR), weiße Acrylfarbe, eine schöne blumige Serviette und Kleber.

Meine Kiste war schon mal bepflanzt und damals auf alt getrimmt. Innen war eine Folie rein geklebt und diese mit Erde und Pflanzen gefüllt. Pflanzen haben das Zeitliche gesegnet, die Folie hat Löcher bekommen und das ist dem Boden gar nicht gut bekommen.
Letztlich hatte er sogar einen Riss.

Daher habe ich jetzt den Boden zunächst mit einer Strukturpaste (auch eigentlich für die Malerei bestimmt) versehen … ihn sozusagen verputzt.
Die Pflanzen habe ich diesmal samt Töpfe rein gestellt und unten liegt noch eine Prospekthülle, falls mal Wasser unten ankommt.

 

Veröffentlicht in Serviettentechnik

Übertöpfe–überflüssig :D

Anstatt für jeden Pflanztopf einen passenden Übertopf zu kaufen, habe ich mir überlegt, doch einmal den Pflanztopf direkt zu verschönern.

Zunächst habe ich auf den Topf mit Zeitungsschnipseln und Kleister eine Schicht Pappmache´ aufgetragen und trocknen lassen.

Als nächstes habe ich weiße Acrylfarbe aufgetragen, welche durch das Pappmache´ eine bessere Deckkraft hat, und wieder trocknen lassen.
Danach eine hübsche Serviette drauf … und … Ihr wisst es schon … trocknen lassen. 😉

Da meine Töpfe hängen sollen, habe ich an zwei gegenüberliegenden Seiten mit der Lochzange ein Loch gestanzt, Blumendraht eingezogen und fertig ist die Mini-Blumen-Ampel.

Und die hängen jetzt draußen auf dem Balkon an einer Kette. Wenn man diese Möglichkeit des Gestaltens für den Innenraum plant, muss man sich noch etwas für den löchrigen Boden der Töpfe einfallen lassen (z.B. ein Stück Folie in das Pappmache´ einarbeiten)

Veröffentlicht in Filzen, Serviettentechnik

Pinnwände gestalten; diverse Möglichkeiten

Nachdem ich die letzte Pinnwand mit Acrylfarben verschönert habe, hatte ich mich gefragt, ob man das auch noch auf andere Art und Weise machen kann. Zunächst habe ich mal einen Mix aus Servietten und Acrylfarbe versucht:

 DSCF2566

Allerdings hätte ich den Hintergrund hier besser komplett Weiß gestalten sollen, statt Hellblau und Weiß (man sieht einen Übergang in den Servietten). Im Laufe der Gestaltung dachte ich mir „ein paar Filzwolken sehen sicher auch gut aus“. Und da die Wolken auf dem Kork einen guten Halt fanden, ergab sich die Idee eine Pinnwand komplett zu befilzen:

 DSCF2652

Das Motiv war nur so eine spontane Eingebung. Öhm … das soll übrigens ein Schaf sein 😀 … aber das sieht man doch … oder?

Bei einer befilzten Pinnwand ist es natürlich nicht geblieben.
Nach dem Trockenfilzen habe ich es auch noch mit Nassfilzen versucht:

pinnwand4_2

 

Und schließlich kann man auch noch einfach ein schönes Stück Baumwollstoff verwenden (wobei ich finde, dass der ganz schön teuer geworden ist; oder ich im falschen Laden war):

DSCF2655